Willkommen!

Meine nächsten Lesungen und öffentlichen Auftritte:

 

15. Oktober 2019, 20:00 Uhr

CAFE LANDTMANN / KRIMINACHT

Willkommen bei einer ganz speziellen und vor allem EINMALIGEN Lesung!

Kennen Sie das Café Landtmann? Wissen Sie, dass es dieses Traditionskaffeehaus seit 1873 gibt? Und dass es der Gründer Franz Landtmann bereits nach 8 Jahren an die Brüder Rudolf und Wilhelm Kerl verkauft hat?

In der WIENER KRIMINACHT lade ich Sie zu einer Zeitreise EIN, die Sie zurück ins Fin de Siècle führt. Eine literarische Zeitreise, bei der Sie Bekanntschaft mit den beiden Cafetiers Rudolf und Wilhelm Kerl sowie mit Wilhelms Ehefrau Fanny machen werden. Erleben Sie die merkwürdigen Verstrickungen der Familie Kerl in einen Mordfall, in dem Inspector Joseph Maria Nechyba ermittelt und in deren Verlauf er Wilhelm Kerl verhaftet. Hat Wilhelm Kerl tatsächlich etwas mit diesem Mord zu tun?

Die Erzählung "Eine starke Frau" stammt aus meinem neuen Buch "Morphium, Mokka, Mördergeschichten" und spielt rund um das Café Landtmann. Ich lese diese Geschichte EIN EINZIGES MAL exklusiv in der Kriminacht am 15. Oktober 2019. Ich lade Sie herzlich ein, im historischen Rahmen des Café Landtmann ins Jahr 1894 einzutauchen.

Ort:       CAFÉ LANDTMANN

             Universitätsring 4

             1010 Wien

 

16. Oktober 2019, 19:00 Uhr

LINZER KRIMINACHT 2019

Ich freue mich, dass ich wieder einmal in der Stadt lesen darf, aus der meine Vorfahren, die Loibelsbergers, stammen.

Nach dem Abschluss meiner sechsteiligen Romanserie über den Untergang der Donaumonarchie geleite ich Sie in 13 Erzählungen durch das Leben Joseph Maria Nechybas. Erleben Sie den Kult-Ermittler als 13jährigen Knaben, der einem Gespenst in den Maurer Weinbergen nachspürt. Etliche Jahre später ist er als junger Polizeiagent bei der Eröffnung des Wiener Burgtheaters dabei und passt als Leibwächter auf den Prinzen von Wales auf. Bei den Ermittlungen rund um einen toten Morphinisten trifft Nechyba im Jahr 1889 auf einen genervten Sigmund Freud. Fünf Jahre später verhaftet er dann Wilhelm Kerl, den Betreiber des Café Landtmann. Während des 1. Weltkriegs nimmt er den Rigoletto vom Naschmarkt, der inmitten der Viktualien »La donna é mobile ...« erschallen lässt, unter die Lupe.

Joseph Maria Nechyba streift in diesem Band aber nicht nur durch das alte Wien sondern macht auch Ausflüge zur Basilika in Maria Taferl sowie ins oststeirische Schloss Kapfenstein. Erleben Sie eine faszinierende Zeitreise zurück in die Jahre um 1900, die gespickt ist mit packenden, zum Teil tatsächlich vorgefallenen Kriminalfällen.

Ort:       WISSENSTURM STADTBIBLIOTHEK

             Kärntnerstraße 26

             4020 Linz

 

21. Oktober 2019, 19:30 Uhr

LITERATUR IM CAFE MUSEUM

8 Jahre "Literatur im Café Museum"! Willkommen zur Jubiläums-Lesung !

Seit mittlerweile 8 Jahren moderiere ich die Lesungen der Reihe "Literatur im Café Museum". Aus diesem Grund ist es mir eine besondere Freude die Jubiläums-Lesung selbst auszurichten.

Ich lese aus meinem neuen Buch "Morphium, Mokka, Mördergeschichten", das Sie in 13 Erzählungen durch das Leben von Joseph Maria Nechyba führt. Erleben Sie den Kult-Kiberer als 13jährigen Knaben, der einem Gespenst in den Maurer Weinbergen nachspürt. Etliche Jahre später ist er als junger Polizeiagent bei der Eröffnung des Wiener Burgtheaters dabei und passt als Leibwächter auf den Prinzen von Wales auf. Bei den Ermittlungen rund um einen toten Morphinisten trifft Nechyba im Jahr 1889 auf einen genervten Sigmund Freud. Fünf Jahre später verhaftet er dann Wilhelm Kerl, den Betreiber des Café Landtmann. Während des 1. Weltkriegs nimmt er den Rigoletto vom Naschmarkt, der inmitten der Viktualien »La donna é mobile ...« erschallen lässt, unter die Lupe.

Joseph Maria Nechyba streift in diesem Band aber nicht nur durch das alte Wien sondern macht auch Ausflüge zur Basilika in Maria Taferl sowie ins oststeirische Schloss Kapfenstein. Erleben Sie eine faszinierende Zeitreise zurück in die Jahre um 1900, die gespickt ist mit packenden, zum Teil tatsächlich vorgefallenen Kriminalfällen.

Ort:       CAFÉ MUSEUM

             Operngasse 7

             1010 Wien

 

21. November 2019, 18:30 Uhr

BUCHHANDLUNG HIKADE LEOBERSDORF

Ich freue mich, wieder in Leobersdorf lesen zu dürfen!

Nach dem Abschluss meiner sechsteiligen Romanserie über den Untergang der Donaumonarchie geleite ich Sie in 13 Erzählungen durch das Leben Joseph Maria Nechybas. Erleben Sie den Kult-Ermittler als 13jährigen Knaben, der einem Gespenst in den Maurer Weinbergen nachspürt. Etliche Jahre später ist er als junger Polizeiagent bei der Eröffnung des Wiener Burgtheaters dabei und passt als Leibwächter auf den Prinzen von Wales auf. Bei den Ermittlungen rund um einen toten Morphinisten trifft Nechyba im Jahr 1889 auf einen genervten Sigmund Freud. Fünf Jahre später verhaftet er dann Wilhelm Kerl, den Betreiber des Café Landtmann. Während des 1. Weltkriegs nimmt er den Rigoletto vom Naschmarkt, der inmitten der Viktualien »La donna é mobile ...« erschallen lässt, unter die Lupe.

Joseph Maria Nechyba streift in diesem Band aber nicht nur durch das alte Wien sondern macht auch Ausflüge zur Basilika in Maria Taferl sowie ins oststeirische Schloss Kapfenstein. Erleben Sie eine faszinierende Zeitreise zurück in die Jahre um 1900, die gespickt ist mit packenden, zum Teil tatsächlich vorgefallenen Kriminalfällen.

 

Ort:       BÜCHER HIKADE

             Hauptstraße 9 - 13

             2544 Leobersdorf


 


zurück